Unsere Zukunft mit der Künstlichen Intelligenz: Chancen und Risiken für die notwendige öko-soziale Bewegung

2020 Veranstaltungsreihe Künstliche Intelligenz

Flyer Veranstaltungsreihe "Künstliche Intelligenz" (pdf)

Die Veranstaltung fällt wegen der Corona-Maßnahmen leider aus. Wir hoffen, sie zu einem späteren Zeitpunkt nachholen zu können.

 

Donnerstag, 7. Mai 2020, 18.00 - 21.00 Uhr
Vortrag und Diskussion
Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Katharinenstraße 23, Oldenburg

KI - Hightech-Revolution oder Schöpferhybris? Können Maschinen aus 0/1-Ketten Sinn erschließen oder verwechseln die Informationsgläubigen Quantität mit Qualität? Wie wird unser Leben mit KI aussehen? Digitale Entwicklungen und die Idee der Künstlichen Intelligenz werden gepriesen, aktuell auch als verheißungsvolle „grüne“ Gehilfen.

Mit Manuela Lenzen sprechen wir über Mythos und Wirklichkeit von künstlicher Intelligenz. Steffen Lange fokussiert auf die Möglichkeiten einer sozial-ökologischen Transformation und die Auswirkungen der Nullen und Ei(n)sen auf Energie- und Ressourcenverbrauch, Arbeitsverhältnisse, Einkommensverteilung, Monopole.

Referent*in:
  
Foto: Martin Klaus

Dr. Manuela Lenzen, Philosophin, Wissenschaftsjournalistin, Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Universität Bielefeld

Steffen Lange

Dr. Steffen Lange, Ökonom, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), Berlin

Kosten: 7,- / Studierende frei

 

Zur Veranstaltungsreihe:
Künstliche Intelligenz (KI) steht für Computersysteme, Maschinen und Roboter, die selbstständig lernen können. Der neue Glaube an KI ist allerdings nicht ganz frisch. Schon zur Zeit des Zweiten Weltkriegs führte die Weiterentwicklung der Nachrichten- und Kommunikationstechnik zur Kybernetik und dem hohen Gut der Datenspeicherung. Der Beginn einer Hightech-Revolution!

„Was da wohl auf uns zukommt?“, so eine naheliegende Bemerkung im Alltagsdiskurs. Aber die gesellschaftlich zu verantwortende Frage ist für uns nicht, was auf die Gesellschaft zukommt, sondern wohin sie gehen will und wer welche Weichen sie stellt.

So fragen wir: Ist KI für den Menschen da oder der Mensch für KI?

Mit sachkundigen Referent*innen laden wir ein zur Debatte über die medizin-ethischen, ökologischen und ökonomischen Implikationen Künstlicher Intelligenz.

Kooperation:

  • Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Oldenburg
  • ESG Oldenburg
  • Institut für Philosophie, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • Lokalsender Oeins