„Frohe Botschaft am Abgrund. Das Markusevangelium“

Sept - 4 Markusevangelium

Freitag, 4. Sept., 16.00 - 20.00 Uhr - Samstag, 5. Sept. 2020, 10.00 - 18.00 Uhr
1. Ökumenisches ForumBibelOldenburg
Lambertus-Saal, St. Lamberti-Kirche, Markt 17, Oldenburg

Wer will heute noch die Bibel lesen? Dieses dicke alte Buch – lesen und auch verstehen!

Klar ist: Dieses Buch zählt zur Weltliteratur und ist der Bezugspunkt der machtvollen Institution Kirche, in ihrer Verkündigung und ihrem gesellschaftlichen Gestaltungswillen.

Aber auch, weil unsere Geschichte, Menschheitsgeschichte in all ihren Facetten darin erzählt wird, wollen wir darüber diskutieren.

Diesmal konkret zum Markusevangelium. Unser Referent, Pfr. Dr. Andreas Bedenbender versteht das Evangelium als „Krisendokument“, das angesichts von Krieg und Zerstörung die Spannung zwischen „Heilsgewissheit“ und real erfahrener Heillosigkeit zumutet.

Alle Interessierten (Anfänger*innen inkl.) sind herzlich eingeladen!
Pastorin Brigitte Gläser

Programm:

Freitag

Einführung: Die Geschichten von der Sturmstillung und vom Seewandel (Mk 4,35 - 41; 6,45 - 52) im Spannungsfeld von Traditionsgeschichte und Zeitgeschichte

1. Teil: Wenn der Sturm sich legt und der Schrecken bleibt: Die Sturmstillung (Mk 4,35 - 41)

Samstag

2. Teil: Das Evangelium als Gespenstergeschichte.
Jesu Schreiten auf dem Meer (Mk 6,45 - 52)

3. Teil: Tempelreinigung und Scherflein der Witwe
4. Teil: Salbung von Bethanien.

Leitung:

  • PD Pfr. Dr. Andreas Bedenbender, Universität Dortmund
  • Pastorin Brigitte Gläser, Oldenburg

Kosten: 15,- / Studierende frei

Corona regeln:
Selbstverständlich sorgen wir dafür, allen „Coronaregeln“ Rechnung zu tragen. Daher ist nur eine begrenzte Teilnehmer*innenzahl von 18 Personen (im Saal der Lambertikirche Oldenburg) möglich.

Anmeldung: Tel. 0170 66 70 568; Email: b.glaeser@akademie-oldenburg.de
Anmeldeschluss: Freitag, 28. August 2020