Die Staatsfeinde - Kalter Krieg und alte Nazis, Doku D 2018

Szenenfoto

Freitag, 8. Mai 2020, 18.00 Uhr
Film im Rahmen der Aktionstage „Die Vielen“

Stream kostenfrei unter: https://cine-k.de/programm/sofa-k/
im Anschluss Gespräch u. a. mit dem Regisseur Daniel Burkholz

„Auch unter schweren Bedingungen kann man gegen Unrecht angehen“ so Hans Heisel, Wehrmachtssoldat und Widerstandskämpfer. Mit Hans Heisel protestierten viele Menschen nach der Befreiung gegen die Remilitarisierung der BRD. Eine Massenbewegung forderte „Nie wieder Krieg“. Doch im Staat, der gerade neue Freiheit versprach, wurde gegen diese Opposition mit aller Schärfe vorgegangen. Genug alte Nazis saßen wieder in Machtpositionen in Staat, Gesellschaft, Kirche und Politik. Damit wurden erneut die politischen Gruppen kriminalisiert, die zum Teil maßgeblich am Widerstand gegen die Nazis beteiligt waren.

Ein Film über die junge Bundesrepublik im Kalten Krieg.

„Ich habe den Film kürzlich gesehen und war von der biographischen Kraft des Dargestellten sehr beeindruckt.“ Reinhard Schulz, Philosoph

Kooperation:

  • Cine k
  • Edith-Russ-Haus für Medienkunst Oldenburg